Empfehlungen

Mittwoch, 11. März 2020

Chip, aber nicht registriert!




      

Wieder mal so ein Fall:
"Hier bei uns lungert eine Katze herum und will rein. Wir haben ihr einen Napf Trockenfutter gegeben und sie hat alles aufgefressen. Wissen Sie wem das Tier gehört?"
"Nein, aber wenn sie sich fangen lässt, dann können wir schauen, ob sie gechipt ist."
"Wie jedoch leider viel zu oft hat das Tier zwar einen Microchip, ist jedoch bei keinem der 4 deutschlandweiten Listen registriert."

Deswegen jetzt die Frage:
Hier in Groß Gusborn ist dieser Kater (kastriert) gefunden worden. Er lungert im Durlei (Am Durlei / Am Walde / Kastanienweg) herum und schein ein neues Heim zu suchen. Er ist geschipt, aber nicht registriert! Er ist geschätzt über 4 Jahre alt, zahm, lieb, wunderschön, vielleicht etwas mager. Wer weiß, wem das Tier gehört? Hat er ein zu Hause? Wenn ja, bitte bei uns melden und vor allem dann bei Tasso registrieren lassen.

Was tun, wenn man selbst ein Tier vermisst oder ein (vermeintlich) herrenloses Tier aufgreift?
1. Wenn er/sie handzahm ist ab zum Tierarzt und kurz durchchecken lassen und den Chip (sofern vorhanden) ablesen lassen.
2. Fotos machen und hier bei uns in Lüchow-Dannenberg auf folgenden Seiten eine Suchanfrage veröffentlichen:
Deutschlandweit:

+ Selbstständig in der Nachbarschaft herumfragen
+ Gemeinde / Samtgemeinde informieren

3. Registrierungsstellen für den Microchip:

4. Darf ich die gefundene Katze behalten?
Grundsätzlich nein:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Nach einer manuellen überprüfung wird er ggf. frei geschaltet. Das kann allerdings etwas dauern. Besuchen Sie doch in der Zwichenzeit einen anderen Blog von mir...

Anfahrt Zu DocGoy